Menu

Organisationsberatung,
Unternehmensentwicklung
,
Change Management

Diese Angebote richten sich unter anderem an

  • kleinere oder mittlere Unternehmen
  • Abteilungen von grossen Unternehmen
  • Non-Profit-Organisationen
  • Non-Governmental-Organizations
  • politische Gemeinden
  • Verwaltungen
  • Berufsverbände
  • politische Organisationen

die sich in ihren Optimierungs- und Erneuerungsprozessen durch Fachwissen und Aussenperspektiven einer externen Fachperson begleiten, beraten oder unterstützen lassen möchten.

Organisationsberatung durch Staehelin Inputs orientiert sich stets an der Vision bzw. an einem positiven Zukunftsbild der Organisation. Im Fokus ist jeweils die Strategie, die Struktur oder die Kultur der Organisation. Kommt eine dieser Ebenen in Bewegung, so schwingen die anderen mit. Auf diese Wechselwirkung wird sorgfältig geachtet.

Im Beratungsprozess werden die Ressourcen im Umgang mit Komplexität, Unbeständigkeit und Unsicherheit sichtbar gemacht und mobilisiert. Hauptziel dieser Impulse ist es, Ihr Unternehmen auch für die Zukunft erfolgreicher, effizienter und effektiver zu machen. Zusätzlich wird die Organisation in ihrer Fähigkeit, permanente Veränderung zu bewältigen und zu gestalten, gestärkt.

Staehelin Inputs bietet sowohl kurze, gezielte Impulse wie auch umfassende Prozessbegleitungen an. Inhalte, Ziele, Umfang, Tiefe und Intensität des Prozesses basieren auf Ihrem aktuellen Bedarf und werden in einer Auftragsklärung sorgfältig festgelegt. Ihre eigenen Ressourcen, schon vorhandenes Wissen sowie Schnittstellen zu weiteren Projekten werden dabei sorgfältig berücksichtigt.

Die Organisationsberaterin begleitet Sie je nach Auftrag in verschiedenen möglichen Rollen, z.B. als Sparringpartnerin, Coach, Beobachterin, Prozessbegleiterin oder Fachexpertin.

Mögliche Angebote sind:

  • Vision, Strategie, Leitbild und Positionierung im Markt (s. Strategie)
  • Analyse und Optimierung der Organisationsstruktur (Überprüfung von Organigramm, Funktionendiagramm und Funktionsprofilen) z.B. bei Wachstum, Abbau, Neupositionierung, Generationenwechsel, Fusionen und Übernahmen
  • Optimierung der Abläufe zur Steigerung von Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Effektivität (Management-, Kern- und Supportprozesse)
  • Auseinandersetzung mit Grundhaltungen und Werten, Erstellen von Konzepten
  • Überprüfung und Optimierung der organisationsinternen Informations- und Kommunikationssysteme (Sitzungsgefässe u.a.)
  • Massnahmen zur Wissenssicherung
  • Betroffenheit, Einbezug und Information der Mitarbeitenden in umfassenden Change-Prozessen (s. auch Personalplanung)
  • Optimierung der Balance zwischen harten und weichen Faktoren (Produktivität und Führungswerte)